Vom 26. August bis 9. September findet in Portogruaro (Ve) die 39. Ausgabe des Internationalen Musikfestivals statt, das 2021 den Titel „Ouvertüre“ tragen wird, im Namen einer neuen Wiedergeburt und neuen Mutes.

Besonderes Augenmerk wird auf die vielen musikalischen, historischen und kulturellen Jubiläen im Jahr 2021 gelegt (von der Gründung Venedigs bis zur Geburt der Republik, von Stravinskij bis Piazzolla), mit einem Kalender von etwa 40 Konzerten, die den wichtigsten italienischen Protagonisten von der aktuellen Szene. Die meisten Gäste sind der „under 40“ Generation angehören und der weiblichen Komponente wird mit vielen jungen Solisten große Aufmerksamkeit geschenkt.

Die künstlerische Leitung wurde von diesem Jahr Alessandro Taverna anvertraut, einem international renommierten Pianisten und einer Figur von unbestrittener kultureller Tiefe. Unter den wichtigsten Gastkünstlern: die Pianistin Mariangela Vacatello, das Trio di Parma, das Orchester der Toskana mit der Geigerin Francesca Dego und der Leitung von Daniel Smith, das Quartetto Prometeo, das italienische Jugendorchester mit Pier Carlo Orizio, die Kapelle der Carabinieri, das Orchester von Padua und Venetien mit der Geigerin Anna Tifu und der Leitung von Marco Angius.

Die von den Konzerten betroffenen Orte sind das Stadttheater „Luigi Russolo“ aber auch Kirchen, Plätze, Paläste und Villen der nahen gelegenen Gemeinden:

  • Portogruaro, Ratssaal des Rathauses
  • Portogruaro, Sala delle Colonne del Collegio Marconi
  • Portogruaro, Piazza della Repubblica
  • Caorle, Duomo di Santo Stefano Protomartire
  • Annone Veneto, Chiesa Vecchia di San Vitale
  • Concordia Sagittaria, Cattedrale di Santo Stefano Protomartire
  • Settimo di Cinto Caomaggiore, Chiesa di San Giovanni Battista
  • Teglio Veneto, Chiesa di San Giorgio Martire
  • Biverone di San Stino di Livenza, Villa Correr Agazzi.

Die Meisterklassen werden vom 2. August bis 8. September bestätigt und zeigen das Interesse des Festivals für neue junge Konzertkünstler und vielversprechende Studenten sowie einer Reihe von Konferenzen.

Doch damit nicht genug: Nach dem Abschluss des Festivals gibt es noch 3 außergewöhnliche Konzerte:

  • Montag, den 13 September um 21:00 Uhr, Villa Comunale di Portogruaro – I Solisti Veneti (Eintritt auf Einladung)
  • Freitag, den 24 September um 21:00, Stadttheater L. Russolo in Portogruaro – I Virtuosi Italiani (freier Eintritt nach Voranmeldung)
  • Freitag, den 1 Oktober um 21:00 Uhr, Cattedrale di Santo Stefano Protomartire di Concordia Sagittaria – Cappella Musicale Pontificia Sistina (freier Eintritt nach Voranmeldung).

Das Festival ist von der Santa-Cecilia-Musikstiftung von Portogruaro organisiert.

Bitte beachten Sie, dass die Konzerte (auch bei freiem Eintritt) eine Reservierung und Vorlage des Green Pass erfordern.

Hier können Sie den vollständigen Kalender mit allen Terminen anzeigen und herunterladen.

Für weitere Informationen und Reservierungen:

Tel. +39 0421 270069 (vom 17 bis 18 Uhr, von Montag bis Freitag)
mail: biglietteria@festivalportogruaro.it
web: www.festivalportogruaro.it 
Konzertkarten gegen Gebühr erwerben: ab 20 August an der Theaterkasse täglich von 18 bis 20 Uhr; an Konzertabenden im Theater von 18 bis 21 Uhr.

Online-Ticketing: www.festivalportogruaro.itwww.vivaticket.com

Portogruaro, bekannt als das „kleine Venedig auf dem Festland“, befindet es sich weniger als 30 km von unserem Badeort entfernt, in der richtigen Entfernung für einen Ausflug in die Umgebung, um seine Arkaden, alten mittelalterlichen und Renaissance-Gebäude, seine eleganten Geschäfte, der Tavernen und seiner feinen Restaurants zu entdecken. Es gibt zahlreiche Initiativen, die die Stadt auf Lemene das ganze Jahr über fördert, und das Internationale Musikfestival ist eines der bekanntesten.