INFORMATIONSBLATT GEMÄSS VERORSNUNG (EU) 2016/679, nachfolgend auch als GDPR (aktualisiert am 30.05.2019) genannt.
Diese Aktualisierung erfolgte im Rahmen einer konstanten Überarbeitung der Informationen. Durch die Kontaktaufnahme mit dem Rechtsverantwortlichen der Datenverarbeitung unter den unten angegebenen Adressen können die Versionen der vorangehenden Informationsblätter eingesehen werden)

  1. Allgemeine Informationen Die Verfasserin und Rechtsverantwortliche der Datenverarbeitung Aba Servizi S. coop – Aba Viaggi e Vacanze der Kürze halber nachfolgend auch als „Rechtsverantwortlichen“ oder „Aba“ bezeichnet) teilt Ihnen mit, dass Ihre personenbezogenen Daten, die Sie im Formular oder im Anschluss der Angaben in das Formular für die nachstehend angegebenen Zwecke verarbeitet werden. Es werden nur die Daten abgefragt und verarbeitet, die zur Verfolgung der in dieser Erklärung genannten Zwecke erforderlich sind
  2. Zwecke und Rechtsgrundlage: Die Daten können durch den Rechtsverantwortlichen verarbeitet werden:
    1. um, nach vorheriger Zustimmung (jederzeit widerrufbar durch Kontaktaufnahme mit dem für die Rechtsverantwortlichen der nachstehenden Daten) Werbemitteilungen/Informationen zu Produkten-Dienstleistungen-Maßnahmen von Aba und seinen Partnern durchzuführen oder Marktforschung zu betreiben, wird alles von Aba über die angegeben E-Mail und auch über Newsletter mitgeteilt (bitte beachten Sie, dass E-Mails auch mit Hilfe von automatisierten Programmen elektronisch gesendet werden können). Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung zu diesem Zweck ist die Zustimmung.
    2. Die Daten können jederzeit von Aba verarbeitet werden, um auch eine durch das Gesetz, durch eine Verordnung oder EU-Recht festgelegte Verpflichtung zu erfüllen und um berechtigte Interessen, wie beispielsweise die Geltendmachung oder Verteidigung eines Rechts von Aba in den entsprechenden Foren, zu vertreten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu diesen Zwecken sind die berechtigten Interessen und die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten.
  3. Mitteilungspflicht: Die Mitteilung der Daten zu den Zwecken nach Punkt 2 Buchstabe A des Informationsblattes und die entsprechende Zustimmung sind freigestellt und nicht gegebene Angaben und verweigerte Zustimmung haben keinerlei Folgen mit Ausnahme der Tatsache, dass sie nicht den in diesem Punkt angegebenen Aktivitäten unterliegen (es gibt daher keine Konsequenzen für die anderen Zwecke). Falls Sie der Verarbeitung für die Zwecke unter Punkt 2, Buchstabe b dieses Informationsblattes zustimmen, sei daran erinnert, dass es Ihnen freigestellt ist, jederzeit und ohne Angabe eines Grundes die geleistete Zustimmung zu widerrufen (und sich somit der Zusendung der betreffenden Mitteilungen widersetzen), indem Sie sich mittels der unten angegebenen Adressen an den Rechtsverantwortlichen wenden. In den verschiedenen Mitteilungen können auch andere Methoden zum Widerruf/Widerspruchs mitgeteilt werden. Die Mitteilung der Daten zu den Zwecken nach Punkt 2 Buchstabe B des Informationsblattes wird benötigt und die Angabenverweigerung macht die Verarbeitung der Daten und somit die Einschreibung in die Newsetters unmöglich.
  4. Zielgruppenkategorien der Daten: Die für die Zwecke unter Punkt 2 Buchstabe A des Informationsblattes gesammelten und verarbeiteten Daten werden von Aba nicht weitergegeben. Für die Zwecke unter Punkt 2 Buchstabe B des Informationsblattes können die Daten an Rechtsanwälte-Rechtsberater, öffentliche Einrichtungen, Rechts- und Polizeibehörden und der Post mitgeteilt werden (die Adresse ist für sie für eventuelle schriftliche Mitteilungen sichtbar). Aba teilt nur solche Daten mit, die für die Durchführung der einzelnen Zwecke benötigt werden und die in diesem Informationsblatt angegeben sind. Aba kann dann die Verarbeitung der Daten in seinem Namen an alle Personen delegieren, die speziell für die Verarbeitung von ihr beauftragt sind (Mitarbeiter der Internetseitenverwaltung auch außerhalb des Rechtsverantwortlichen, Marketingmitarbeiter auch außerhalb des Rechtsverantwortlichen, Berater auch außerhalb des Rechtsverantwortlichen – z.B. Rechtsberater, Elektroniker, Beschäftigte des Qualitätsmanagements – Beschäftigte der Informatiksysteme auch außerhalb des Rechtsverantwortlichen, Public-Relation-Mitarbeiter auch außerhalb des Rechtsverantwortlichen, Mitarbeiter des Versands und Verpackung, Praktikanten) auch außerhalb des Rechtsverantwortlichen (wie Gesellschaften zum Informatikoutsourcing, Marketinggesellschaften und allgemeiner Studiengesellschaften, die für Aba zweckdienliche Tätigkeiten ausführen, wie etwa Rechtshilfe-Gesellschaften Kommunikationsgesellschaften). Durch die Kontaktaufnahme mit dem Rechtsverantwortlichen der Datenverarbeitung unter den unten angegebenen Adressen können ist die Liste der Verantwortlichen jederzeit verfügbar.
  5. Aufbewahrung der Daten: Die Daten könne von ABA für die gesamte Zeit aufbewahrt und verarbeitet werden, die für die in diesem Informationsblatt angegebenen Zwecke benötigt werden. Der Aufbewahrungszeitraum der Daten ist:
    1. Aufgrund der Verpflichtungen aus Gesetzen, Verordnungen und EU-Rechten können die Daten für in diesen Rechtsquellen genannten Zeiträumen aufbewahrt werden;
    2. für die Zwecke nach Punkt 2 Buchstabe A des Informationsblattes können die Daten bis zum Widerruf der Zustimmung oder Antrag auf Löschung aufbewahrt werden. Die Daten können auch noch später aufbewahrt werden, um die zuvor erteilte Zustimmung zu belegen und gilt für den gesamten Zeitraum, in dem der Betroffene Ansprüche geltend machen könnte;
    3. die Daten können auf alle Fälle für einen Zeitraum aufbewahrt werden, der für die Geltendmachung oder Verteidigung eines Rechts des Rechtsverantwortlichen gemäß den italienischen und europäischen Normen benötigt wird.
  6. Rechtsverantwortlicher der Daten und Verantwortlicher für den Datenschutz: Rechtsverantwortlicher der Daten ist A.B.A Servizi S. Coop. – ABA Viaggi e Vacanze mit Sitz in Corso del Sole 6/1, Bibione di San Michele al Tagliamento (Ve), Tel.: 0431 430101 E-Mail: info@bibione.eu; der Verantwortliche für den Datenschutz kann unter den Adressen der Gesellschaft und über folgende E-Mail erreicht werden: rpd@bibionehotels.it;
  7. Rechte: Wir informieren, dass das GDPR für den Betroffenen die Möglichkeit vorsieht beim Rechtsverantwortlichen (unter den oben genannten Adressen) den Zugang, die Löschung oder die Beschränkung seiner personenbezogenen Daten und ihrer Übertragung zu verlangen. Der Betroffene kann sich ferner der Verarbeitung der Daten widersetzen und die anderen Rechte unter Absatz 3 Abschnitt 1 des GDPR geltend machen, worunter der Widerruf der Zustimmung, wo vorgesehen, genannt ist: Der Widerruf der Zustimmung beeinträchtigt nicht die Zulässigkeit der Verantwortung, die auf der Zustimmung beruht, die vor dem Widerruf gegeben wurde.
  8. Beschwerden: Der Betroffene kann, wenn er es für nötig erachtet, immer Beschwerde beim italienischen Datenschutzbeauftragten einlegen, dessen Kontaktinformationen auf der Internetseite www.garanteprivacy.it eingesehen werden können.
  9. Verarbeitungsmethoden: Die Daten werden vom Rechtsverantwortlichen in Druckform, von Hand, digital und telematisch verarbeitet (die Aufbewahrung und Verarbeitung erfolgt daher sowohl in Druckform als auch digital). Alle betreffenden Daten werden von der Rechtsverantwortlichen unter Anwendung aller Maßnahmen aufbewahrt und verarbeitet, die für ihre Sicherung in Übereinstimmung mit allen geltenden Vorschriften erforderlich sind (und somit unter Einhaltung der Grundsätze von Korrektheit, Zulässigkeit und Transparenz und Schutz der Privatsphäre und Rechte), zudem werden Logiken verwendet, die in engem Zusammenhang mit den in diesem Informationsblatt angegebenen Zwecken stehen. An den Daten werden nur Vorgänge vorgenommen, die für die in diesem Informationsblatt angegebenen Zwecken notwendig sind. Die Daten werden, den Rechtsverantwortlichen betreffend, an den Sitzen des Rechtsverantwortlichen und bei den vom Rechtsverantwortlichen berufenen Verantwortlichen für die Datenverarbeitung aufbewahrt (des Weiteren bei Dritten, die in diesem Informationsblatt angegeben sind und an denen die Daten mitgeteilt werden und die als eigenständige Rechtsverantwortliche tätig werden). Die Daten werden auch in Datenspeichern – Datenbanken, auch digitale, organisiert.

Hinweis Für die Zwecke, für die eine Zustimmung vorgesehen ist, darf diese nicht von Minderjährigen unter 14 Jahren gegeben werden und dieser Personenkreis unterliegt somit keiner zustimmungspflichtigen Datenverarbeitung und kann von diesem Personenkreis nicht verlangt werden.

Mit der Zustimmung erklärt der Betreffende älter als 14 Jahre zu sein.